Unsere fünf Nachhaltigkeitsziele

„RheinStart“ fördert gemeinnütziges Engagement im Zuge einer aktiven Gestaltung der Energiewende und Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030.

Die Agenda 2030 schafft die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. Das Kernstück der Agenda bildet ein ehrgeiziger Katalog mit 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Die 17 SDGs berücksichtigen erstmals alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Soziales, Umwelt, Wirtschaft – gleichermaßen. Die Agenda 2030 gilt für alle Staaten dieser Welt. Entwicklungsländer, Schwellenländer und Industriestaaten: Alle müssen ihren Beitrag leisten. [Quelle: www.17ziele.de]

Die von RheinStart geförderten Projekte müssen eines der fünf ausgewählten Nachhaltigkeitsziele verfolgen.


Mehr Informationen zu den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung können Sie hier nachlesen.

Wie die RheinEnergie sich für einen nachhaltigen Umgang mit Energie und Ressourcen einsetzt, finden Sie hier.

Beispielprojekte für die fünf Projektkategorien

Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
Aufstellung eines leitungsgebunden Trinkwasserspenders in einer Bildungseinrichtung
  • Kostenloses Trinkwasser für Nutzer der Bildungseinrichtung
  • Vermeidung von Einweg-Getränkeflaschen
  • Vermeidung von Transportwegen bei Getränketransporten
  • Versorgung mit kalorienarmen Getränken
Bezahlbare und saubere Energie
Austausch der Beleuchtung auf energieoptimierte LED Technik in der Turnhalle und Anschaffung einer thermischen Solaranlage für die Warmwasserbereitung der Duschanlage
  • Zeitgemäße, energiesparende Technik
  • Nachhaltig durch Nutzung von Sonnenenergie
Nachhaltige Städte und Gemeinden
Projekte zu Urban Gardening, Fassadenbegrünung, Schulhofbegrünung
  • Verbesserung des Stadtklimas
  • Temperaturausgleich in der Stadt
  • Insektenfreudlich
Nachhaltige/r Konsum und Produktion
Einsatz von Mehrweggeschirr auf Sportveranstaltungen
  • Vermeidung von Müll
Maßnahmen zum Klimaschutz
Umweltbildungsprojekte z.B. Theater, Projektwochen, Vorträge in Schulen, Kirchen, Seniorenheimen o.ä.
  • Mülltrennung und -vermeidung
  • Energiesparmaßnahmen